Auf der Suche nach Gott

Auf der Suche Vorwort

Auf der Suche Einleitung

1. Gibt es wirklich einen Gott?

Ist es da nicht merkwürdig, dass dieselben Menschen, die sich auf die Naturgesetze verlassen, gleichzeitig die Existenz eines Gesetzgebers, eines höchsten Planers ablehnen?

2. Ist Ihr geistlicher Wegweiser zuverlässig?

Im Jahr 1868 besuchte beispielsweise ein deutscher Reisender namens Klein das alte Land Moab, das heute Jordanien heißt. Dort entdeckte er eine Stele, in die eine 34-zeilige Inschrift von Mesa, dem König von Moab, eingemeißelt ist. Diese Inschrift wurde zum Gedenken an seine Rebellion . . .

3. Wie ist Gott eigentlich?

Die meisten Menschen haben sich irgendwann einmal in ihrem Leben gefragt: »Wie ist Gott eigentlich?« Obwohl Gott eine Antwort auf diese Frage gegeben hat, gibt es immer noch Menschen, die sich lieber ihre eigenen Vorstellungen machen und sich auf ihre Phantasie verlassen, als in der Bibel nachzulesen, was Gott über sich . . .

4. Was trennt die Menschen voneinander?

Man hat die heutige Welt als ein globales Dorf beschrieben. Weil sie jedoch bevölkert ist von Menschen, die sich befeinden, ist es zunehmend gefährlicher geworden, in diesem globalen Dorf zu leben. Oberflächlich gesehen . . .

5. Was ist das wirkliche Problem?

Und heute, wie sich das einundzwanzigste Jahrhundert entwickelt, scheinen die Menschen, trotz unglaublicher wissenschaftlicher Durchbrüche, deren Zeugen wir sind, nicht mehr über eine rosige Zukunft zu reden. Millionen machen . . .

6. Warum gehen die Menschen so in die Irre?

Als Junge lebte ich auf einem Teil der Britischen Inseln, der von feindlichen Bombern dauernd überflogen wurde. Es war Krieg und diese Flugzeuge waren auf dem Weg zu ihren Zielen in den Industriegebieten der Midlands und Nordenglands. Meine Freunde und ich lernten, das Dröhnen eines feindlichen Bombers . . .

7. Liebt mich Gott wirklich?

Haben Sie je an der Liebe eines Ihnen sehr wichtigen Menschen gezweifelt? Haben Sie je versucht zu beweisen, dass Sie jemanden lieben, wenn der andere Ihnen einfach nicht glaubt?

8. Wo finde ich das Leben?

Es ging schon auf Mitternacht zu. Anlässlich einer anstrengenden achtzehnstündigen Reise, die wir mit dem Zug machten, waren wir mit Hunderten anderer Reisender im Pariser Gare St. Lazare. Geduldig warteten . . .

E-Mail-Registrierung

Sign up for the TWR360 Newsletter

Access updates, news, biblical teaching and inspirational messages from powerful Christian voices.

Danke, dass Sie Updates von TWR360 erhalten möchten.

Erforderliche Angaben fehlen